Japan 04: Tokyo!

Nachdem ich mich die ersten Wochenenden im Umland rumgetrieben habe, bin ich an den letzten beiden Wochenenden endlich nach Tokyo rein. Und, ich weiß zwar noch nicht wann oder wie, ich muss da noch mal hin!

(Blick vom Rathaus Richtung Tokyos Zentrum)

Die Stadt ist einfach riesig - in jeder Hinsicht!  Als eine der größten Städte der Welt erstreckt sie sich von Horizont zu Horizont, Wolkenkratzer stellen Hochhäuser in den Schatten und wenn ich mir überlege, was ich im U-Bahn-Netz an Kilometern sowohl per Bahn als auch zu Fuß zurückgelegt habe, dürfte ein Großteil der Stadt auch mindestens zweigeschossig unterkellert sein - hat ein bisschen was von Raccoon City...

(Blick in die andere Richtung)

Natürlich sind ein wesentlicher Anblick an der Oberfläche die allgegenwärtigen Leuchtreklamen, die aber, glaube ich, außer von den Touris, durch die sich hin- und herwälzenden Menschenmassen ignoriert werden.


Aber es gibt in Tokyo auch ein paar ruhigere Plätze wie den kaiserlichen Park, den Meiji-Schrein, den Asakusa-Tempel und noch ein paar mehr. Die habe ich mir genauso angesehen, wie das Elektronik-Viertel Akihabara, das Rathaus in Shinjuku, Mori-Tower und den einen von zwei Schwerpunkten des tokyoter Nachtlebens in Roppongi und die größere und leichtere Variante des Eiffelturmes - den Tokyo Tower. Außerdem habe ich mir eine Vorstellung im Kabuki-za angesehen. Das ist eine der traditionellen japanischen Theaterformen. Das Stück war die Geschichte von den 47 Ronin - zum Glück! So wußte ich wenigstens, worum es ging, verstanden habe ich nämlich kein Wort.


Während ich den Großteil des Sightseeings bereits am vorletzten Wochenende absolviert hatte, war ich am letzten Wochenende vorrangig für die East Tokyo Open 2009 angereist - Kickern auf'm Tornado mit der Hälfte der japanischen Nationalmannschaft und immerhin den 5. Platz gemacht, yeah!!


Übernachtet habe ich, wie ich's meistens versuche, in Backpacker Hostels. Allerdings gehörte meiner Meinung nach als wesentlicher Bestandteil der Tokyo-Erfahrung auch eine Übernachtung in einem Kapselhotel - das ist nicht schön, nicht bequem und nicht billig, aber der Spaß war es mir Wert!


24.11.09 12:07

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen